DER BLOGISTIKER

So kommst Du als Logistiker auf die Überholspur: Was Du wissen musst

Deine Leistung bei Der Arbeit ist die Essenz für Deinen Arbeitgeber in der Logistik. Es geht darum, die Anforderungen Deines Vertrags zu erfüllen. Wie erhöhst Du also Deine Leistung & Effizienz bei Deiner Arbeit in der Logistik und sorgst dafür, dass Dein Chef nicht genug von dir bekommen kann?

Ich habe über 10 Jahre benötigt um das zu lernen – Und es ist so simpel, dass ich es in 5 Minuten zusammen fassen kann.

Ziele setzen und erreichen

Bevor Du loslegst: Identifiziere Deine Ziele und die der Firma. Allzu oft ist der Wunsch nach Verbesserung da, aber die Ziele sind nicht klar.

Formuliere Deine Ziele IMMER konkret und schreibe Sie nieder. Nutze dabei die SMART-Regel

  • Simple – Einfach
  • Measurable – Meßbar
  • Attainable – Erreichbar
  • Realistic – realistisch aber trotzdem anspruchsvoll
  • Time-bound – Mit Zieldatum

Ein persönliches Ziel könnte zum Beispiel folgendermaßen lauten:

  • Im Jahr 2022 möchte ich 10% mehr Gehalt als 2021 verdienen.

Abteilungsziele für die Logistik können zum Beispiel sein:

  • Die Supply Chain oder den Materiaflluss optimieren.
  • Das Bestandsmanagement verbessern.
  • Die Planungsgenauigkeit erhöhen.
  • Automatisierung oder Systeme verbessern oder neu einsetzen.
  • Den Service Level erhöhen.

Sobald Du das getan hast geht es darum Deine einen konkreten Plan zur Zielerreichung zu definieren und umzusetzen, und natürlich Deine Performance zu messen.

Verbessere Deine Leistungsfähigkeit und Gesundheit

Um dauerhaft erfolgreich zu sein musst Du maximal Leistungsfähig und effizient bei Deiner Arbeit in der Logistik.

Jeden Tag solltest Du:

  • Eine geführte Achtsamkeits Medtitation machen
  • Dich Stretchen und Mobilitätsbungen durchführen
  • Zeit an der frischen Luft – im Optimalfall in der Natur verbringen
  • intensiv Sport machen
  • Schreiben

Du musst sein wie ein Athlet! Nimm das Training ernst!

Ergebnisse sind wichtiger als Perfektion

Gewöhne Dich daran außerhalb deiner Comfortzone zu agieren. Ich habe mir dazu ein Wortspiel aufgebaut. Ich begebe mich in die „Komm-Vor-Zone“ und zeige mich und meine Ergebnisse:

Fokussiere Dich auf Deine Top-Aufgaben und erziele kontinuierlich kleine messbare Erfolge und Resultate

  • Fokussiere Dich auf Deine Top-Aufgaben und erziele kontinuierlich kleine messbare Erfolge und Resultate
  • Teile Deine Ergebnisse und bitte um Feedback
  • Warte nicht
  • Starte jetzt
  • Done is better than perfect

Sei ein guter Mitarbeiter

Dazu musst Du verstehen, warum Du eingestellt wurdest. Du erhältst Geld um die Produktivzeit Deiner Chefs zu erhöhen.

Das bedeutet, Du solltest Deinem Chef mehr Zeit verschaffen, als Du nimmst.

Dazu solltest Du:

  • Die Dir zugewiesenen Aufgaben komplett übernehmen und auch die Verantwortung für die Ergebnisse übernehmen.
  • Unaufgeforderte erledigt Meldungen an Deinen Chef senden.
  • Zur Teamstärkung beitragen und anderen Teammitgliedern helfen.
  • Lösungsvorschläge und alle dazugehörigen Informationen präsentieren.
  • Mehr Aufträge schneller, besser und zu 100% abschließen.

Folgendes ist zu vermeiden:

  • Andauernde Rückfragen
  • Ständige Rückversicherung
  • Überwacht zu werden, da Deine Arbeit nicht vollständig oder fehlerhaft ist.

Mein persönliches Fazit nach 8 Jahren als Angestellter:

Ich habe im nach hinein betrachtet lange benötigt um die oben genannten Punkte zu erlernen und in meinen Alltag zu integrieren.

Als Berufseinsteiger dachte ich andere sehen meine gute Leistungen auch ohne, dass ich „Werbung“ dafür mache. Stimmt nicht. Geh raus, gib alles, mache Fehler und lerne dazu. Zeige deine Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen. Hol Dir Feedback ein und spreche klar über Deine Ziele.

Nach meinem ersten Jobwechsel lag viel Fokus auf meiner körperlichen sowie mentalen Gesundheit. Von deren positiven Routinen und Auswirkungen ich heute noch immens profitiere. Ohne das wäre alles weitere nicht möglich gewesen. Stay fit and healthy. Körper und Geist. Behandle Deinen Körper wie einen Tempel oder Palast. Ebenso hatte ich unendlich viele schöne Familienmomente. Unbezahlbar!

Ab auf die Überholspur ging es in den letzten 3 Jahren. Ich bin erfolgreich, lerne steig neues und entwickle mich weiter. Ich übernehme Verantwortung und stehe gefühlt erst ganz am Anfang. UND: Ich bekomme all das in Einklang mit meiner Gesundheit, und meiner Familie. Fokus liegt auf gesunde und glückliche Weiterentwicklung in allen Lebensbereichen. Danke Dafür und für alles was noch kommt!

Die Welt der Logistik wird sich in den nächsten Jahren drastisch ändern, das ist deine Chance!

Was sind Deine Best Practices um bei der Arbeit vorn zu kommen? Welche Entwicklungen konntest Du in den letzten Jahren bei Dir beobachten und wo soll deine Reise hin gehen? Lass es mich in den Kommentaren oder in einer persönlichen Nachricht Wissen.

Gesunde & Glückliche Grüße

Patrick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert