Mein Ziel: Die berufliche Freiheit

Voll in seinem Beruf aufgehen. Dauerhaft an seiner Tätigkeit Spaß haben. Und diese in Einklang mit Familie, Weiterbildung, Freunden treffen, persönlicher Freizeit und sozialem Engagement bringen. Erfolg und Glück in Familie und Beruf.

Ist das überhaupt möglich? Klar, es gibt die Sport- und Musikstars die mehr oder weniger Ihr Hobby zum Beruf gemacht haben und dabei nebenbei Millionen verdienen. Ebenso einige Unternehmer die mit Ihrer großen Idee ein neues Business geschaffen haben und Ihr Leben und Ihr Unternehmen so gestalten wie Sie es gerne möchten. Arbeitsbedingungen und Inhalte werden dort größtenteils selbstbestimmt.

Und der Rest der Welt kämpft sich durch Schule, Ausbildung oder Studium, um dann (im besten Fall) voller Vorfreude und Visionen ins Arbeitsleben startet. Nach wenigen Monaten oder Jahren tritt dann Ernüchterung ein. Naja, ganz so hat man sich das dann doch nicht vorgestellt. Spätestens nach der Familiengründung und der finanziellen Belastung eines Eigenheims (wie es in Deutschland für Familien meistens Usus ist) schuftet man tagein, tagaus nach den Bedingungen und für die Ziele anderer, um dann mit Mite 60 sein Leben genießen zu können….

Endlich frei! Selbstbestimmt leben!

Naja, für mich hört sich das nicht soo richtig gut an! Die Kinder sind groß und machen Ihr eigenes Ding. Die eigene Gesundheit ist im Optimalfall noch ganz passabel. Energie ist auf jeden Fall weniger vorhanden als mit Mitte 30. Zudem muss man ja auch finanziell vorplanen und irgendwie bis ans Lebensende mit seiner wohlverdienten Rente auskommen….

Da frage ich mich: Bin ich Pilot oder Passagier in meinem Leben?

Was ist eigentlich berufliche Freiheit?

Was ist die Lösung? Du kannst es Dir sicher denken:

Das Steuer selbst in die Hand nehmen! Je eher desto besser!

Berufliche Freiheit bedeutet für mich:

Du kannst

  • ausreichend Zeit mit Deiner Familie und Freunden verbringen
  • Deine körperliche und seelische Gesundheit ausleben und erhalten
  • Dich stetig Weiterbilden und neues lernen
  • Spaß an der Arbeit haben
  • Aufgaben und Tätigkeiten die Deinen Stärken und Neigungen entsprechen ausüben
  • einen positiven Beitrag für die Welt (oder Dein näheres Umfeld) leisten
  • Dich mit positiven Menschen umgeben
  • ein ausreichendes Einkommen erzielen

Konkret bedeutet dass Du lässt den klassischen Familien- und Berufsalltag hinter Dir.

Wecker 6 Uhr, Kinder wecken, Frühstück und dann schnell in die Kita bringen, Du hast ja um 8 Uhr einen wichtigen Termin…

Bei der Arbeit: schlechter Filterkaffee, mies gelaunte Chefs und Kollegen (denen geht es ja meist auch nicht anders), Konkurrenzdruck unter den Kollegen und gefühlt nicht nachvollziehbare Jahresbeurteilungen. Dazu verkochtes Kantinenessen, Stress und Hektik. Du möchtest schnell alles fertig bekommen da Du ja spätestens um 17:00 Uhr Feierabend machen möchtest um Deine Kinder noch kurz zu sehen und ins Bett zu bringen.

Die kinderlosen Kollegen und Workaholics beäugen Dich komisch wenn Du schon um 16:00 Uhr gehst. Freunde, Hobbies und Sport sind fürs Wochenende, genauer gesagt für den Sonntag. Samstags ist ja Einkaufen, Wäsche waschen, Putzen und ggf. Gartenarbeit angesagt. Dafür darfst Du aber 3 Tage im Jahr auf ein mittelmäßiges Seminar und ganze 6 Wochen im Jahr in den Urlaub – um „den Akku wieder aufzuladen“.

Die Alternative:

Du teilst Dir die Arbeit so ein, dass Sie in Deinen Alltag passt. Du kannst Dich gesund ernähren und Dich über den Tag verteilt ausreichend bewegen. Du kannst sinnvolle Pausen einlegen, um kreativ zu sein, neues zu lernen und zu entdecken. Oder einfach um zu entspannen. Zudem kannst Du nachmittags Zeit mit Deinen Kindern verbringen und Bindung und Erinnerungen fürs Leben aufbauen. Deine Abeit macht Dir Spaß und Du leistest einen wichtigen Beitrag. Du kannst Deine persönlichen Stärken gewinnbringend einsetzen und weiterentwickeln. Du kannst Dich mit anderen Personen vernetzen, um so im Team noch besser zu werden. Längere Auszeiten, flexible Arbeitszeitmodelle und ähnliches kannst du umsetzen ohne in finanzielle Sorgen zu geraten und ohne auf das berufliche Abstellgleis zu kommen.

Du kannst erahnen worauf ich hinaus will…

Doch wie kann das dauerhaft gelingen? Ich kann weder kicken wie Ronaldo noch trällern wie Justin Bieber. Zudem habe ich kein Lottogewinn oder ein paar Hunderttausend €uro geerbt. Die frugalisten dieser Welt (finazielle Freiheit und passives Einkommen) haben dazu einige gute Ansätze. Die bekomme ich allerdings als Familienvater von 2 kleinen Jungs (3 Jahre und 6 Monate) auch nicht innerhalb der nächsten 10 Jahre so umgesetzt dass ich keinen Finger mehr krumm machen muss. Noch dazu bin ich ungeduldig und möchte jetzt mein Traumleben feben. Ausreichend geniale Geschäftsideen habe ich…nur konnte ich bisher leider – noch nichtmal mir wohlwollende Personen – von der Machbarkeit der Ideen überzeugen….

Es kann so einfach sein

Das macht aber auch nichts.

Auch Du und ich können die berufliche Freiheit ereichen. Und die beste Zeit dafür ist genau jetzt! Warum erfährst Du hier.

Alles was du dazu brauchst: Eine gewisse Lebenseinstellung und Energie, ein Themen und Aufgabengebiet dass Dir Spaß macht, eine Art Lebensplan der Deine Werte und Ziele beinhaltet und, am wichtigsten, die Disziplin es auch durchzuziehen. Mehr darüber erfährst du hier.

Was Dich in diesem Blog erwartet:

  • Was ich bisher getan habe um beruflich frei zu sein
  • Themen rund um die Logistik: Einblicke in Zukunftstechnologien sowie spannende Geschätfsentwicklungen
  • Wie Du für Dich eine gelungene Work-Life-Romance möglich machst
  • Zudem möchte ich meine Vision davon wie wir Leben und arbeiten wollen schärfen. Ich möchte Spaß an der Arbeit haben, Gesund und Glücklich sein und dabei Verantwortung übernehmen. Zum einen für das, was wir den nachfolgenden Generationen übergeben und zum anderen für die positive Geschäftsentwicklung meines jetzigen und meiner zukünftigen Arbeitgeber.

Mein Ziel

Mein Ziel ist es die berufliche Freiheit, mit einer Tätigkeit in der ich voll und ganz aufgehe, mit ausreichend Zeit für Familie, Gesundheit und persönlicher Weiterentwicklung für mich zu erlangen und als positives Beispiel dazu beitragen dieses Konzept in unserer Gesellschaft zu verbreiten. Du und ich haben das Recht auf ein selbstbestimmtes und glückliches Leben.

Begleite mich auf diesem Blog um dieses Ziel zu erreichen.

Was denkst Du zum Thema berufliche Freiheit? Hast Du Fragen oder Anmerkungen? Lass mich das gerne in den Kommentaren oder über das Kontaktformular wissen. Ich melde mich bei Dir so schnell ich kann.

Abboniere gerne meinen kostenlosen Newsletter über neue Beiträge informiert zu werden.

Gesunde & Glückliche Grüße

Patrick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.